Hanna Grünewald-Selig: Systemische Therapie, Systemische Familientherapie und Systemische Beratung

Interesse geweckt? Hier können Sie sich zu unseren Ausbildungen anmelden:

LEBENDIG, PRAXISORIENTIERTES LERNEN & ZIELE DER SYSTEMISCHEN WEITERBILDUNG

ISYS – Institut für Systemische Supervision steht für Weiterbildung und Systemische Ausbildung  in Dresden. ISYS hat sich zum Ziel gesetzt, mit Hilfe der systemischen Sicht- und Handlungsweise mehr Lebensqualität in den unterschiedlichen Bereichen der Lebens- und der Arbeitswelt  zu vermitteln und zu fördern. Seit 1992 bildet ISYS Mitarbeiter und Selbständige Berater aus psychosozialen Arbeitsfeldern, pädagogischen und klinischen Bereichen aus. Unsere systemischen Weiterbildungen zum Therapeuten und Berater, Coach und Systemischer Supervisor beinhalten fundierte Methoden, lebendige Didaktik und praxisorientiertes Lernen.

ISYS – Institut für Systemische Supervision greift auf einen  großen Erfahrungsschatz in Systemischer Therapie und Beratung, sowie Paar- und Familientherapie zurück. Unsere Arbeit beruht auf konstruktivistischen Grundlagen, der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen der Neurobiologie und der Systemischen Therapie.

FÜR WEN SIND SYSTEMISCHE WEITERBILDUNGEN VON NUTZEN?

Das Systemische Institut für Weiterbildung in Dresden qualifiziert Mitarbeiter in Systemischer Therapie, Familientherapie, Systemischer Supervision und  Beratung für die systemische und hypno-systemische Arbeit mit  Erwachsenen, Paaren, Kindern und Jugendlichen. Aufbauend auf  einem humanwissenschaftlichen  Studium dienen diese systemischen Ausbildungen der Weiterqualifizierung, die vielseitig und in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden können. Beispielsweise in der Jugendhilfe, in sozialen und klinischen Bereichen sowie zur Supervision und Coaching in Unternehmen.

SYSTEMISCHE THERAPIE HAT SICH BEWÄHRT UND IST ANERKANNT

Die Ziele sind mit Hilfe der systemischen Sicht- und Handlungsweise  mehr  Lebensqualität in den unterschiedlichen Bereichen der Lebens- und der Arbeitswelt  zu vermitteln und zu fördern. In sozialen und psychologischen Einrichtungen, wie Jugendhilfe, pädagogischen Arbeitsfeldern in Therapie und Beratung hat sich  die systemische Therapie und systemische Beratung als hilfreich, kostengünstig und erfolgversprechend erwiesen. Seit 2008 ist die Systemische Therapie wissenschaftlich anerkannt.

Viele Mitarbeiter der Jugendhilfe oder im sozialpsychiatrischen Bereich nutzen bereits systemische Methoden und Haltungen. Beispielswiese ist systemische Beratung und Therapie für Menschen mit Migrationshintergrund, in pädagogischen Arbeitsfeldern oder in Supervision und Coaching gut einsetzbar. In der Systemischen Therapie und Beratung ist eine wertschätzende und unterstützende Haltung grundlegend.

Während der Weiterbildung ist die Entwicklung von Kreativität und Ressourcen eine wichtige Voraussetzung zum Erlernen von Systemischen Denken und Handeln. Darüber hinaus stehen die individuellen Kontexte in der Weiterbildung im Vordergrund und fördert eine humorvolle und kreative Haltung.